Beauty- Wellnesskosmetologen*in

In der Kosmetikbranche ist es besonders wichtig, die zukünftigen Entwicklungen zu erkennen und die Ausbildung danach zu gestalten. Daher erneuern und verbessern wir immer wieder unsere gesamte Kosmetikausbildung.

Wir bieten Ihnen eine Ausbildung an, die sich auch an die jungen Fortschritte in der Kosmetik orientiert. Der Kosmetikmarkt ändert sich gerade und mit ihm die ganze Branche. Während der Zeit, in der die Kosmetikangebote für 30 bis 55-jährige geschaffen wurden, konnte man jahrzehntelang Zuwachsraten verbuchen. Heute stellt die Branche fest, dass die über 65-jährigen ins „kosmetikbewusste Alter“ gehen und komplett neue Angebote wünschen.

 

Dieser Wandel der Altersstrukturen bietet Kosmetiker*innen viele neue Servicebereiche. Wir bereiten unsere Auszubildenden auf Kunden jeder Altersgruppe vor und schicken Sie mit neuestem Fachwissen in die Arbeitswelt. Unser Ziel ist es, dass Sie neue Kompetenzen schaffen und daran wachsen.

Wir bieten unseren Auszubildenden im Rahmen der Ausbildung zum/zur Beauty- und Wellnesskosmetologen*in praxisorientierten und berufsbezogenenUnterricht an. Aus unseren Erfahrungen haben wir den Lehrplan der Kosmetikausbildung verbessert und ergänzt. In den Unterrichtsfächern der traditionellen Ausbildung wie z.B. Anatomie, Dermatologie, kosmetische Theorie, apparative Kosmetik, Physik, Wirkstoffkunde, Chemie, Ernährungslehre, Gesichtspflege, Schminktechniken, Fußpflege und Ganzkörpermassage haben wir viele Themenbereiche verändert bzw. neue hinzugefügt.

Neue bzw. erweiterte Ausbildungsinhalte:

  • Apparative Kosmetik

In der apparativen Kosmetik lernen Sie alle möglichen Ganzkörper- und Gesichtsbehandlungen. Nur einige Beispiele sind, Hautreinigung mit Bürstenschleifgerät, Peeling, Mikromassage, Apparative kosmetische Lymphdrainage, Iontophorese, Abgrenzung zur medizinischen Lymphdrainage Reizstrom, Tiefenwärme, Cellulitebehandlung, Behandlungen zur Erhöhung des Muskeltonus Behandlung von Schwangerschaftsstreifen und vieles mehr. Zusätzlich zu diesen und vielen anderen Themen der apparativen Kosmetik haben wir die beiden Themenbereiche Aqua Facial und Microneedling eingeführt.

  • Beauty Lashes

Natürlich darf der neueste Beauty-Trend in einer Kosmetikausbildung nicht fehlen. Daher haben wir das neue Fach Beauty Lashes eingeführt. Darin lernen Sie, wie man eine professionelle Wimpernverlängerung und ein Wimperlifting durchführt. Mit uns sind Sie auf dem neusten Stand der Kosmetik.

  • Visagistik

Mit Farb- und Stilberatung, sowie Make-up 50+. Wir kommen damit dem Trend entgegen, dass neben dem „jungen Make-up“ die selbstbewussten Damen und auch Herren eine eigene Make-up Moderichtung wünschen. Diese Ausbildung ersetzt unsere Visagisten Ausbildung.

  • Med. Kosmetik

In den Kosmetikinstituten der Hautärzte und der Hautkliniken werden zahlreiche Behandlungsmethoden, wie z.B. spezielle Kosmetikprogramme für Problemhaut, Peeling Programme, Akne Therapie, Cellulitebehandlung, med. Fußpflege, dekorative Kosmetik und vieles mehr angeboten. Unsere Ausbildung zeigt Ihnen die Möglichkeiten, sich auch in diesem Bereich als Fachkraft zu empfehlen.

  • Das Fachinstitut für Wellnesspflege (Forschung)

Dieses Unterrichtsfach wurde bereits vor 10 Jahren bei uns entwickelt und ermöglicht Ihnen neue Behandlungsangebote für Körper- und Gesundheitspflege mit Seniorenservice und Wellnesserlebnissen zu unterbreiten.

Die Wellnesspflege wird für alle Kundinnen und Kunden angeboten, die sich für die „Altenpflege“ noch zu jung fühlen, aber trotzdem Service im Bereich der Körperpflege wünschen. Viele Senioren wollen und können sich heute ein angenehmeres Leben leisten und legen Wert darauf, dass sie gepflegt sind und möchten auch bei der Körperpflege ein Wellnesserlebnis verspüren. Der Wellnesspflegemarkt könnte in wenigen Jahren auch, so wie der Kosmetikmarkt, zum Milliardenmarkt werden. Das Interesse an unserer Ausbildung ist auch von den Unternehmen die Präparate- und Kosmetikgerätehersteller zu spüren.

Unser Forschungsprogramm, bei dem die Schüler/innen im 2. Schuljahr teilnehmen, ist darauf ausgerichtet die Behandlungen, Produkte und Einrichtungen für den Wellnesspflegebereich zu testen bzw. zu entwickeln.

 

  • Medical Wellness, Thalasso und Spa

Ob Körperlymphdrainage, Ayurvedabehandlungen, Fußreflexzonen-, oder Wellnessmassagen, diese Ausbildung wird Sie in die Lage versetzen, mit einem eigenen Wellnesscenter zu starten. Neu zu diesem Fach hinzugekommen ist das Peeling mit Fruchtsäure und das Lifting ohne Skalpell

  • Nagelmodellage

gepflegte Hände und Fingernägel sind Visitenkarten. Die Nachfrage hat sich deshalb erhöht.

  • Kosmetik und Parfüm

Dieser Bereich, für den es in Frankreich eine Hochschule gibt, ist für uns Neuland, denn dieses Thema wird praktisch an keiner Kosmetikschule in Deutschland unterrichtet.

 

  • Naturkosmetik

Die Naturkosmetik ist ein wachsendes Bedürfnis der Gesellschaft, nach Kosmetikprodukten mit natürlichen Inhaltsstoffen nachzukommen.

  • Gerontologie (Alterswissenschaft)

Vor allem die aktuellen Probleme alter Menschen prägen die Forschungsfragen der Gerontologie.

  • Geriatrie (Altersheilkunde)

Es ist die Lehre von den Krankheiten des alten Menschen.

 

  • Psychologie

Dieses Fach ist ebenfalls neu in der Ausbildung und wird zunehmend wichtiger. Es erhöht nochmals die Fachkompetenz der Beauty– und Wellnesskosmetologen/innen.

CHANCEN

Neben dem gesamten Einsatzspektrum einer gut ausgebildeten Kosmetikerin, ist der/die Beauty- und Wellnesskosmetologe/in zusätzlich in der Lage, in vorhandene Einrichtungen noch ein Fachinstitut für Wellnesspflege zu integrieren und zu leiten. Wir sehen sehr gute Marktchancen für Dienstleistungen im Bereich Seniorenservice und Wellnesspflege.

  • Für die Touristikbranche (vom Luxushotel bis zur Kreuzfahrtindustrie).
  • Apotheken (schon heute gibt es viele Kosmetikinstitute in Apotheken, die mit einem Fachinstitut für Wellnesspflege ergänzt werden könnten, um den Patientinnen und Patienten auch diesen wichtigen Service anzubieten).
  • Arztpraxen (bei Zahnärzten hat sich die professionelle Zahnreinigung durchgesetzt. Wer sich im Wartezimmer einer Arztpraxis umsieht, erkennt den Bedarf der Wellnesspflege, insbesondere wenn körperliche Untersuchungen anstehen).
  • Kliniken und Krankenhäuser (das Angebot fehlt selbst in den Privatstationen).
  • Fußpflegeinstitute (Senioren entscheiden sich gerne für Einrichtungen mit umfassenden Angeboten).
  • Seniorenresidenzen (oft gibt es hier nur für den Notfall und evtl. für die Altenpflege Angebote. Das Fachinstitut für Wellnesspflege wäre auch wichtig und ein Werbeargument).
  • Das Fachinstitut für Wellnesspflege (entweder als eigene Einrichtung oder in Kombination mit einem Kosmetikinstitut)

AUSBILDUNGSKOSTEN

Die Grundausstattung ist im Schulgeld enthalten!
Die Kosten für die Ausstattung betragen derzeit ca. 1500,00 €. Diese geht während der Ausbildung in Ihr Eigentum über.

Auf einen Blick:

Beginn
18.08.2021

Dauer –2 Jahre
2400 Unterrichtsstunden
Unterrichtszeiten
Montag – Freitag
8:15 Uhr – 13:00 Uhr

Während der Schulferien in NRW findet kein Unterricht statt.

Anmeldegebühr
100,– Euro
Monatliches Schulgeld
Inkl. Grundausstattung
470,– Euro

Bei Einmalzahlung vor Schulbeginn
10.880,– Euro

Prüfungsgebühr 1. Schuljahr
190,– Euro
Prüfungsgebühr 2. Schuljahr
190,– Euro

Kosmetikschule Glaser

Private staatlich anerkannte berufsbildende Ergänzungsschule gemäß § 118 Abs. 1 SchulG. NRW

Innovative und qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildungen im Bereich Kosmetik & Wellness seit 1984

Kontakt

Öffnungszeiten

Verpassen Sie nichts!

Folgen Sie uns gerne in den Social-Media und verpassen Sie keine Informationen über die aktuelle Datenlage.